Zurück zur Übersicht

Mitsubishi iMiev (16kWh) und Renault Twizy (6,1kWh).

Kategorie: E-Autos
Mitsubishi iMiev (16kWh) und Renault Twizy (6,1kWh)
Erfahrungsbericht von
Floschi
Nachricht senden
09.08.2020

Anschaffung

Den Anstoß gab 2014 eine Probefahrt im Tesla Model S. Grössentechnisch und preislich nicht in meinem Machbarkeitsbereich.
Aber klar war: ich will Elektroautos fahren.
Dieses Fahrerlebnis! Einfach nur super.
Den Anfang machte im April 2015 der Twizy. Gedacht als Sommerpendlerfahrzeug, um den 16 Jahre alten Benz auf Kurzstrecke zu entlasten. Habe dann mit dem Twizy 12.000km im Jahr gemacht und der Benz lief noch 6.000km statt der sonst 18.000-20.000km.
2017 war dann im September die Zeit gekommen, den Benz abzugeben. Die Kosten standen in keiner Relation zum Fahrzeug und der noch verbliebenen Laufleistung.
Im Dezember war mir Twizy alleine dann doch zu wenig, zumal auch der Nachwuchs ab Februar im MaxiCosi zur Tagesmutter gebracht werden wollte.
Ein Verbrenner kam mir da nicht mehr in die Tüte. Es musste aber ja auch kein reichweitenstarkes Auto werden, da noch ein Golf Variant im Familienbesitz ist.
Akkumiete schied aus - bei den paar Kilometern im Jahr.
Der Nissan Leaf war mir damals gebraucht mit 15.000-18.000€ zu teuer.
Die Zoé im Rahmen, aber mit Akkumiete.
Der alte Drilling (Mitsubishi iMiev, Citroen iOn, Peugeot CZero) war ab BJ 2010 billig zu bekommen. Geworden ist es dann ein 2014er iMiev mit gerade Mal 9.000km auf der Uhr.

Reichweite: 80 bis 130km. Der Wagen wurde von mir zusätzlich isoliert, da er elektrisch beheizt wird und dieser Heizer auf 5kW Leistung kommt. So heizt er weniger, da die Wärme besser gehalten wird.
Die Sitzheizung tut besten Dienst.
Mit Schnelladung ist so ein Drilling in 15-20 Minuten bei Langstrecke wieder auf 80%. Das reicht dann für 55-70km mit kleiner Reserve, falls der Lader ärger macht.

Für den städtischen Bereich kann ich mir kaum einen besseren Wagen vorstellen.
Parkplatznot? Damit nicht.
Die Kosten sind sehr überschaubar. Defekte gab es nicht.

Nach 33 Monaten bei mir und jetzt 38.000km ist der Wagen beim Händler in Zahlung gegeben worden.
Der Preis war gut und der neue Wagen ist noch besser - den Bericht schreibe ich noch dazu.

Ausstattung & Fahreigenschaften

5 von 5

Wichtig: Elektroantrieb. ;)
Rekuparation regelbar, Schnellladefähigkeit, Sitzheizung. Der kleine Mitsubishi ist wendig, schnell in der Stadt, Parkplatz ist nie ein Problem.
Das Auto hat Klimaanlage, Standheizung, 4fach Fensterheber, Zentralverriegelung, Radio iPod ready. Und hinten passt ein ReboarderKindersitz hinein und ich kann dann mit 183cm noch für einige Kilometer auf den Beifahrersitz verbringen. Für die Frau mit unter 1,60m überhaupt kein Problem.

Reichweite & Laden

5 von 5

Twizy: bis zu 85km im Sommer bei Stadtverkehr. Im Schnitt 70 bis 58km Sommer zu Winter.
iMiev: bis zu 140km Stadtverkehr im Sommer
Durchschnittlich 120km.
Im Winter eher 100-75km.
Tägliche Strecken liegen zwischen 35 und 50km. Ich kann zu Hause laden, lade aber meistens 350m vom Büro öffentlich an einer Säule.
Ladegeschwindigkeit: Twizy - 3,5 Std von leer bis voll. Rechnerisch pro 1Prozent sind 2 Minuten Ladezeit. Also bei halb leerem Akku rd. 100 Minuten.
iMiev: zu Hause ohne Wallbox an Schukostecker (10%/Std.). Mit Wallbox oder öffentliche Ladesäule rd. 20% / Std.
Am DC Lader (Gleichstrom): in 30 Minuten von leer auf 80%. Meist kommt man mit 20-28% an (wegen Plan B bei Zwischenfällen) und braucht dann 15-20Minuten bis 80%.

Preis / Leistung

5 von 5

Für das, wofür ich den Twizy bzw den iMiev nutze, ist es preislich perfekt. So günstig bin ich noch nie zur Arbeit gefahren oder ab und an zum Campingplatz (140km).
Man muss wissen, wofür man so ein Fahrzeug benötigt. Als klassisches Zweitfahrzeug ist der alte Drilling immer noch empfehlenswert. Vorteil: verfügbar.
Der neue Drilling (VW,Skoda,Seat) hat Lieferzeiten von 12 Monaten. Klar ist da die Reichweite besser. Auch sind die Drillinge neuer und daher weiter und halt auch mit CCS Standart statt Chademo vom alten Drilling. Aber ein Problem wegen Chademo hatte ich in den 25.000km seit 12/2017 nicht.

Gesamtbewertung

5 von 5

Ich mag meine eAutos!!

Bericht teilen

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Jetzt anmelden

Du kannst die E-Mail jederzeit abbestellen.