Zurück zur Fahrzeugübersicht

Tesla Model 3 Performance AWD (2019).

Kategorie: E-Autos
Tesla Model 3 Performance AWD (2019)
Erfahrungsbericht von
BronzKWD
Nachricht senden
18.11.2020

Anschaffung

Schon direkt nach der Probefahrt vom Model 3 war ich restlos überzeugt. Die Bestellung habe ich ganz einfach über die Tesla Webseite abgeschlossen. Ich hätte nicht gedacht, dass es so unkompliziert und einfach sein kann, ein Auto zu kaufen. Da mein Arbeitskollege auch einen Tesla fährt, konnte er mir einen Empfehlungslink schicken, durch den ich etliche Freikilometer am Supercharger on top bekommen habe. Rund drei Monate später konnte ich es abholen. Das Auto war bis auf zwei kleine Lackfehler an der Frontschürze nahezu fehlerfrei. Diese Lackfehler hat Tesla natürlich auf eigene Kosten auch wieder korrigiert.

Kosten

4 von 5

Das Fahrzeug kostet in der Anschaffung in der Performance-Basis Variante knapp 60.000 Euro - mein bisher teuerstes Auto. Ich lade fast ausschließlich zuhause. Dadurch Verbrauche ich ca. 2500 kWh im Jahr extra, was bei einem Strompreis von 27 Cent pro kWh ca. 675 € entspricht. Das sind nur knapp 1/3 der herkömmlichen Kosten, die ich im selben Zeitraum für Sprit ausgegeben hätte!

Reichweite & Laden

5 von 5

In der Zeit, auf der ich auf das Model 3 gewartet habe, habe ich mir eine ABL-Wallbox in meine Garage installieren lassen. Auch das ging einfacher als gedacht. Meine größte Sorge war früher, dass ich mit meinem neuen Tesla nicht mehr einfach an die Tankstelle "zum Tanken" fahren kann. Jetzt sehe ich es als großen Vorteil, da ich meine eigene "Tankstelle" zuhause habe, die 24/7 verfügbar ist.

Aus­stattung & Fahr­gefühl

5 von 5

Die Ausstattung des Model 3 ist sehr minimalistisch. Außer dem riesigen Bildschirm in der Mitte gibt es keine Knöpfe, Drehregler oder sonstige mechanische Komponenten. Nervig ist: das Handschuhfach lässt sich nur umständlich über den Touchscreen öffnen. Da ich mein Portemonnaie beim Fahren immer darein lege ist es sehr nervig, jedes mal auf einem Bildschirm herumdrücken zu müssen, um es wieder herauszuholen. Das Highlight ist aber das Fahren. 0 auf 100 im 3,3 Sekunden. Damit lässt man 98% der Autos auf der Autobahn hinter sich. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen!

Gesamt­bewertung

5 von 5

Ich liebe mein Model 3 und werde ihn hoffentlich noch viele Jahre fahren können. Ich würde ihn für kein anderes Auto hergeben. Diesel und Benzin sind für mich Steinzeit-Technologien - ich hoffe, dass das irgendwann auch mal bei jedem ankommt!

Bericht teilen

x Hilfreich

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Jetzt anmelden

Du kannst die E-Mail jederzeit abbestellen.