Zurück zur Fahrzeugübersicht

KIA e-Soul (64 kWh).

Kategorie: E-Autos
KIA e-Soul (64 kWh)
Erfahrungsbericht von
Hannah und Niklas
Nachricht senden
16.11.2020

Anschaffung

Meine Frau und ich haben uns nach einem Jahr Suche für den KIA E-Soul als Zweitwagen für unsere Familie entschieden. Wichtig war uns, dass genug Platz für die Kinder und bisschen Gepäck ist, sodass man im Zweifel auch mal gut zu den Großeltern fahren kann - und der Verbrenner dann doch mehr stehen bleibt. Außerdem wollten wir uns nicht für immer festlegen und haben uns deshalb erst einmal für ein Leasing bei unserem KIA-Händler entschieden.

Kosten

4 von 5

Bei unserer Ausstattungsvariante Spirit kostet das Auto etwa 43.000€. Minus die Prämie vom Staat (40.000-65.000€ sind es 5.000€) und Hersteller, lag der Preis also bei ca. 36.000€.

Unsere Leasingkonditionen:

  • 36 Monate Laufzeit
  • 10.000 km pro Jahr
  • Rate pro Monat ca. 220€ - und da ist Wartung und Co schon mit drin.

Reichweite & Laden

4 von 5

Wir haben uns für die große Batterie entschieden (64 kW). Das Auto hat 204 PS und laut Hersteller 452 km Reichweite. Nach 3 Wochen Praxistest würde ich eher behaupten, dass es 360-400 km im Mittel sind, aber das passt für uns. Der Verbrauch liegt bei ca. 16,5 kW im Mittel.

Was ganz gut gelöst ist, ist die Ladekappe vorne. Wir haben an einer Ladesäule festgestellt, dass manche Ladekabel doch nicht so lang sind und die Anbringung der Ladekappe vorne daher sehr praktisch.

Ladestecker: Typ 2 und CCS. CCS kann bis zu 100 kW sagte man uns, (20-80% ca. 1 Stunde), bei 50 kW sind es dann 75 min bis 80%. Bisher haben wir nur ein mal öffentlich geladen, da konnten an der 100 kW Säule nur mit 79 kW Ladegeschwindigkeit geladen werden.

Zuhause (schuko) lädt er einen ganzen Tag. Wir überlegen uns deshalb, eine Wallbox anzuschaffen, damit wir zuhause mit 7,4 kW laden können und das Vollladen über Nacht machbar wird.

Aus­stattung & Fahr­gefühl

5 von 5

Wir haben uns für die Ausstattungsvariante Spirit entschieden. Alles drin, was man braucht - und noch mehr: Induktives Laden fürs Handy, Sitzheizung und -kühlung, ... einfach mal googeln ;-)

Fahrgefühl ist sehr gut. Wer schon mal elektrisch gefahren ist, weiß was ich meine. ;-) Es gibt 3 Fahrmodi: Eco, Normal und Sport. Die erste Zeit waren wir häufig im Sportmodus unterwegs, um die Beschleunigung auszukosten - den Kindern macht das riesig Spaß. Mittlerweile sind wir auch häufiger im Eco-Mode unterwegs. :)

Gesamt­bewertung

5 von 5

Wir sind sehr zufrieden mit dem KIA E-Soul und können ihn für Familien als Zweitfahrzeug weiterempfehlen.

Bericht teilen

x Hilfreich

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Jetzt anmelden

Du kannst die E-Mail jederzeit abbestellen.