Zurück zur Fahrzeugübersicht

VW e-UP United (2020).

Kategorie: E-Autos
VW e-UP United (2020)
Erfahrungsbericht von
Julia
Nachricht senden
12.11.2020

Anschaffung

Wichtig war mir ein Auto für die Stadt (wohne in Dresden) für einen vernünftigen Preis. Probleme hatte ich keine.

Kosten

5 von 5

15.000 Euro inkl. Batterie habe ich bezahlt für den vollausgestatteten E-Up United (BAFA-Prämie und Händlerrabatt schon mit drin). Musste auch nix mehr für die Überführung bzw. Abholung zahlen. Aus meiner Sicht ein vernünftiger Preis. Hab CCS gegen Aufpreis dazu genommen.

Lade das Auto zuhause in der Garage. Zahle 29 Cent für eine Kilowattstunde. Einmal voll laden also ca. 10 €.

Reichweite & Laden

4 von 5

Der United hat eine Batterie mit 32 kWh, Händler meinte 260 km Reichweite. Kann zuhause, also mit Typ 2, 7,4 KW laden, dauert ca. 4-5 Stunden. Wer vorausschauend fährt verbraucht innerstädtisch nur 11 kwh/100km. Bei Autobahn und Stadt lande ich im Schnitt bei mehr, so 13,5 kwh/100km. Und da ist mit drin, dass man an der Ampel mal die anderen stehen lässt. ;-) Schnellladen mit CCS geht schneller. Von 0 auf 80% in etwa 45 min möglich.

Reichweite variiert. Sommer ca. 200 km, jetzt bei kühleren Temperaturen eher 170 km

Aus­stattung & Fahr­gefühl

4 von 5

4-Sitzer, leichtes Auto, Beschleunigung ist gut
Jetzt wenn es kühle draußen wird, eher nicht Eco und Eco+ Modus nutzen, Heizung geht dann aus und es wird schnell kalt.
Sieht insgesamt innen wertig aus, Lederlenkrad gibt's als Sonderausstattung für ca 350€ (war mir egal, aber meinem Partner wichtig).
Rückfahrkamera ist auch drin
In den Kofferraum passt ein Familieneinkauf (2 Kästen Wasser und 2 Tüten)

Gesamt­bewertung

5 von 5

Tolles Auto zum angemessenen Preis

Bericht teilen

x Hilfreich

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Jetzt anmelden

Du kannst die E-Mail jederzeit abbestellen.