Zurück zur Übersicht

VW ID 3 (58 kW).

Kategorie: E-Autos
VW ID 3 (58 kW)
Erfahrungsbericht von
Andi_87
Nachricht senden
09.11.2020

Anschaffung

Ich habe mit meiner Freundin eine 1-stündige Probefahrt mit dem VW ID 3 unternommen, da wir uns über ein Leasing eines E-Autos Gedanken machen. Wir sind dabei sowohl durch die Stadt als auch ein kleines Stück über die Autobahn gefahren. Die Probefahrt konnten wir in einem Autohaus in Köln durchführen.

Preis / Leistung

3 von 5

Wir hatten die Ausstattung 1st max 58 kW, die rund 49.000 Euro in der Neuanschaffung kostet. Ein stolzer Preis, aber man bekommt dafür auch einiges geboten.

Da wir das Auto nicht zuhause laden könnten, wären wir auf öffentliche Ladepunkte angewiesen. Im Umkreis unserer Wohnung sind das etwa 6 Ladepunkte der Rhein-Energie, die derzeit kostenlos sind. Für das Laden auf der Autobahn haben wir die EnBW mobility+ App heruntergeladen. Beim Standardtarif fällt keine Grundgebühr an, AC kostet ca. 0,38€, DC 0,48€ - das Vollladen an einer Schnellladesäule würde so rund 27€ (AC 22€) kosten.

Reichweite & Laden

4 von 5

Mit der 58 kW Batterie kommt man laut Angaben 420 km weit. Bei der Probefahrt betrug die Außentemperatur etwa 10 Grad. Auf dem Display entsprachen 200 km Restreichweite in etwa 67% - realistisch scheint bei 10 Grad also eine Reichweite von rund 320 km.

Das Laden kann ich leider nicht beurteilen, da nicht ausprobiert.

Ausstattung & Fahreigenschaften

5 von 5

Ingesamt gefällt mir das Design sehr gut. Man steuert alles über das Display in der Mitte - es ist übersichtlich und intuitiv aufgebaut. Besonderes Highlight ist das Head up Display und das große Dachfenster. Das Head up Display ist aus meiner Sicht übrigens viel besser gelöst als bspw. vom Kia E-Soul, da es sich angenehm ins Sichtfeld einfügt.

Das Fahrgefühl ist super. Man spürt einen deutlichen Unterschied der 3 Fahr-Modi - sportlich macht natürlich am meisten Spaß. Insbesondere die Fahrassistenten sind wirklich zuverlässig. Spur halten, Abstand halten, selbstständiges Anfahren an der Ampel - man kann sich vorstellen, wie autonomes Fahren später mal funktionieren wird.

Gesamtbewertung

4 von 5

Ich bin kein Fan einer Anschaffung zum Neupreis, deshalb kommt nur ein Leasing für mich infrage. Eine Leasingrate von rund 400 Euro finde ich aber durchaus angebracht, wenn Versicherung und Co bereits enthalten ist. Das Auto macht wirklich Spaß :)

Bericht teilen

x Hilfreich

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Jetzt anmelden

Du kannst die E-Mail jederzeit abbestellen.