Zurück zur Fahrzeugübersicht

Hyundai Kona Elektro (64 kWh).

Kategorie: E-Autos
Hyundai Kona Elektro (64 kWh)
Erfahrungsbericht von
oeztuev
Nachricht senden
11.11.2020

Anschaffung

Hier waren für mich die Reichweite (deshalb der große Akku) und Komfort (die zahlreichen Assistenzsysteme) ausschlaggebend.

Kosten

5 von 5

E-Mobilität ist ja noch eine recht neue Technologie, daher habe ich den Wagen nicht gekauft sondern geleast. Jetzt zahle ich 300 Euro pro Monat. Das war natürlich noch vor Erhöhgung des Umweltbonus, mittlerweile kann man den Kona schon für deutlich weniger Geld leasen.

Reichweite & Laden

5 von 5

Laut Hersteller kommt der Kona mit dem großen Akku 484 km weit, ich habs aber noch nicht drauf angelegt das auch wirklich mal zu erreichen. Das wäre ein Verbrauch von 14 oder 15 kWh/100km. Genau weiß ich es nicht aber ich denke schon dass ich da drüber liege. Ich selber fahre am Tag rund 80 km, und lade einemla in der Woche zu Hause auf. Unterwegs nutze ich die EnBW Mobilit+, damit hatte ich bisher noch keine Probleme.

Aus­stattung & Fahr­gefühl

5 von 5

Der Kona ist ein komfortablöes Auto, die zahlreichen Assistenzsysteme funktinieren super und es macht wirklich Spaß damit zu fahren. Hinzu kommt das unschlagbare Pioniergefühl ;-). Man sieht noch nicht so viele E-Autos und fühlt sich gleich viel moderner;-) Toll sind auch die Connected Services. Außerdem beitet Hyundai auch Apple Car Play bzw. Android Auto, darauf will ich nicht mehr verzichten.

Gesamt­bewertung

5 von 5

Ich bin begeistert von der E-Mobilität und das Leasing des Kona war für mich die richtige Entscheidung. Ich hatte ein bisschen Bedenken weil ich vorher noch nie Hyundai gefahren bin, aber das Auto macht absolut Spaß und ist grundsolide konstruiert.

Bericht teilen

x Hilfreich

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Jetzt anmelden

Du kannst die E-Mail jederzeit abbestellen.